Startseite
Zeichenerklärung
Kontakt
Gästebuch
Impressum


Lenggries Tegernsee Bayrischzell / Schliersee
Garmisch-Partenkirchen Walchensee Wetter
Ehrwald / Reutte
 Brannenburg / KufsteinAchensee
 
 
 
Wanderung von Wildbad Kreuth auf den Risserkogel - Mangfallgebirge
 
 Anforderung Kondition  ♦♦♦♦   Technik  ♦♦♦♦
 Höhenangaben Wildbad Kreuth 793 m, Risserkogel 1826 m
 Höhendifferenz 1033 m
 Gehzeit ca. 6 - 8 Stunden zuzüglich Pausen
 Rundweg Anfahrt mit der Bayerischen Oberlandbahn und mit dem Regionalbus oder mit dem eigenen Kfz
 Einkehrmöglichkeit Während des Auf- und Abstiegs keine Einkehrmöglichkeit
 Kartenempfehlung Kompass Karten, Tegernsee, Schliersee (maßstab 1:50.000)

Eine mittelschwere Wanderung, auf meist gut begehbaren Wanderpfaden, die nur mäßig mit Wurzeln und Steinstufen überzogen sind. Nur das letzte Teilstück bis zum Gipfel ist etwas unwegsam, mit etwas Geschick jedoch immer noch gut zu begehen.

 

 

Anfahrt mit dem Kfz: Wanderparkplatz Wildbad Kreuth. Auf der B 307, vom Tegernsee kommend, etwa 6 Kilometer nach dem Ortsausgang von Rottach Egern, auf der linken Seite.

 

Anfahrt mit der Bahn: Bayerische Oberlandbahn bis nach Bahnhof Tegernsee und von dort mit dem Bus 9556* bis nach Wildbad Kreuth. Die Bahn- und Busverbindungen findest du hier. Die Bushaltestelle Wildbad Kreuth befindet sich direkt am Wanderparkplatz. Bahnfahrer sollten die letzte Busfahrt zwischen 18:00 und 19:00 Uhr* beachten. (Die Fahrpläne ändern sich je nach Saison) Wer den letzten Bus verpasst hat, kann ein Sammeltaxi rufen. Dieses muß jedoch eine Stunde vorher bestellt werden.

 

 

Vom Parkplatz führt der Weg über die Weißachbrücke und danach gleich nach links in Richtung Schwaigeralm. Wir folgen dem Straßenverlauf und biegen nach etwa 500 Metern rechts auf den Wanderweg K5 ab.  Nach etwa 900 Metern führt dieser an der Schwaigeralm vorbei und nach weiteren 1500 Metern zweigt nach links der Wanderpfad RK1 ab. Der Weg windet sich über freie Weideflächen und durch bewaldetes Gebiet einen steilen Hang hoch,  vorbei an der Scheuerer Almhütte und an der Ableiten Almhütte. Bei der Wegkreuzung an der zweiten Hütte gehen wir gerade aus weiter bis zum Bergkamm. Von dort aus hat man einen phantastischen Blick auf den Röthensteingraben, den Setzberg, den Wallberg sowie auf die bizarren Felsformationen des Blankensteins. Auf dem Kamm  geht es nach rechts, in östliche Richtung weiter. Der letzte Stück bis zum Gipfel führt über einen steinigen Pfad. Zu beiden Seiten befinden sich steile Abhänge, jedoch verläuft der Weg nicht an ausgesetzten Stellen entlang. Immer wieder sind hohe Steinstufen und kleinere Kletterpassagen zu überwinden, die für einen geübten Wanderer kein Hindernis darstellen.

 

 

Von ganz oben blickt man auf den Stolzenberg, auf die Rotwand, auf den Trausnitzberg, auf die Blauberge und auf die Brandenberger Alpen mit der Guffertspitze.

Der Abstieg führt in südliche Richtung über hohe Felsstufen und durch Latschengewächse steil nach unten. Der Weg wird schnell flacher und scheint auf einer Weide zu enden. Wir halten uns rechts, gehen in westliche Richtung über die Weidefläche weiter und entdecken dann auf der Weide einen kleinen Trampelpfad, der nach einem kurzen Wegstück immer breiter wird. Der Pfad führt über einen flachen Abstieg direkt zur Ableiten Alm. Ab dort erfolgt dann der Abstieg wie Aufstieg.

 

* Stand April 2010

 

       

Risserkogel

 

Ableiten Alm

 

Blick auf den Blankenstein

 

 
  www.outdoortrends.de
 
 
  logo_120x60