Startseite
Zeichenerklärung
Kontakt
Gästebuch
Impressum


Lenggries Tegernsee Bayrischzell / Schliersee
Garmisch-Partenkirchen Walchensee Wetter
Ehrwald / Reutte
 Brannenburg / KufsteinAchensee
 
 
 
Von Oberaudorf nach Bayrischzell über Brünnstein, den großen Traithen und den kleinen Traithen
 
 Anforderung Kondition ♦♦♦♦♦   Technik   ♦♦♦♦
 Höhenangaben

Oberaudorf 482 m,  Großer Traithen 1852 m,  Fellalm 1621 m, 

Kleiner Traithen 1722 m

 Höhendifferenz 1471 m
 Gehzeit ca. 7 - 9 Stunden zuzüglich Pausen
 Einwegroute Anfahrt mit der Regionalbahn bis nach Oberaudorf
 Einkehrmöglichkeit Brünnsteinhaus
 Kartenempfehlung Kompass Karten, Tegernsee, Schliersee (Maßstab 1:50.000)

Technisch werden auf dieser Route keine großen Anforderungen an den Wanderer gestellt. Die Wanderung verläuft zumeist über gute Wege. Das Teilstück über den Steilner Grat zum großenTraithen ist jedoch durch und durch mit Wurzeln überzogen und das Wandern dort oben stellt sich als etwas mühsam heraus.  Die Strecke ist Landschaftlich abwechslungsreich und die meiste Zeit hat man großartige Ausblicke.

 

Bilderbuch öffnen

Aufstieg zum großen TraithenDer Ausgangspunkt für unsere Wanderung ist der Bahnhof Oberaudorf. Diesen erreichen wir von München über Rosenheim in etwa einer Stunde.  Die Fahrpläne findest du hier.  Die Rückfahrt erfolgt ab Bayrischzell mit der Bayerischen Oberlandbahn.
Wir verlassen den Bahnhof Oberaudorf, gehen nach links und gleich wieder nach rechts bis zur Rosenheimer Straße. Wir biegen nach links in die Rosenheimer Straße ab und folgen dem Straßenverlauf. Nach etwa 400 Metern kommen wir durch das historische Burgtor. Wir folgen der Straße, bis wir an die beschilderte Abzweigung in Richtung Luegsteinsee, Mühlau und Dörfl gelangen. Hier biegen wir rechts ab und folgen der Straße, vorbei am Luegsteinsee und am Gfall Stausee. An der nächsten großen Weggabelung nehmen wir den rechten Weg in Richtung Rechenau und Brünnsteinhaus und folgen stets dem Wegweiser Richtung Brünnsteinhaus. Der Wanderweg führt auf einer Forststraße, durch einen schattigen Wald recht steil den Berg hoch. Die Steigung nimmt im Wegeverlauf immer mehr zu.  Die letzten Meter vor dem Brünnsteinhaus sind so steil, dass sie fast nur noch im Gänsemarsch zu bewältigen sind. Die Erleichterung folgt jedoch, denn ab dem Brünnsteinhaus  gehen wir auf einer ebenen Strecke über Wiesen und Weiden.

 

 

BrünnsteinhausDas Brünnsteinhaus ist ganzjährig bewirtschaftet. Ab dem Brünnsteinhaus führt uns nun eine landwirtschaftliche Nutzstraße (Weg 651) in westliche Richtung zur Himmelmoos Alm. Dort teilt sich der Weg und wir gehen auf dem rechten Weg weiter. Wenige Meter nach der Weggabelung beginnt am Hang zu unserer Linken der Aufstieg über den Steilner Grat. Der Weg dort hoch ist fast nicht zu erkennen. Nur die rot-weißen Farbmarkierungen auf den Fesstücken am Boden  und an den Bäumen zeigen uns, wo es lang geht. Der Weg über den Steilner Grat ist mühsam, da er mit Wurzeln überzogen ist und über hohe Felsstufen führt. Viele Bäume spenden uns während des ganzen Aufstieges reichlich Schatten. Auf dem Steilner Joch angekommen, können wir dann eine kleine Verschnaufpause einlegen und die Aussicht genießen.

Vom Steilner Joch führt der Weg nun auf dem Gratweg über das Unterberger Joch zum Gipfel des Großen Traithen. Die Steigung auf dem Teilstück zwischen den beiden Gipfeln ist sehr gering, dennoch erfordert es einiges an Geschick über die vielen Wurzeln und über unzähligen Felstreppen zu steigen. Vom Gipfel des großen Traithen blicken wir in Richtung Westen auf das Mangfallgebirge, in Richtung Osten auf die Chiemgauer Alpen und in südöstliche Richtung auf den zahmen Kaiser.

 

 

Himmelmoos AlmDer Abstieg erfolgt in nördliche Richtung. Hier können wir abermals unsere Trittsicherheit unter Beweis stellen, denn es geht mal wieder richtig steil über hohe Felstreppen bergab. Nachdem wir die 200 Meter bis zur Fellalm abgestiegen sind, folgt nochmals ein kleiner Aufstieg  zum Gipfel des kleinen Traithen. Von hier geht es auf einem Grat  (Weg Nr. 6) hinunter  zum Vogelsang. Über das Sudelfeld  erreichen wir dann auf dem Weg 651 Bayrischzell.

Im Tal stoßen wir auf die Sudelfeldstraße, folgen deren Verlauf bis zur Schlierseerstraße, biegen in diese rechts ab und erreichen dann auch gleich den Bahnhof für unsere Rückfahrt mit der Bayreischen Oberlandbahn.

 

 

       

Brünnstein

 

Blick auf das Kaisergebirge

 

Gipfel Großer Traithen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
  www.outdoortrends.de