Startseite
Zeichenerklärung
Kontakt
Gästebuch
Impressum


Lenggries Tegernsee Bayrischzell / Schliersee
Garmisch-Partenkirchen Walchensee Wetter
Ehrwald / Reutte
 Brannenburg / KufsteinAchensee
 
 
 
Zum Seekarkreuz über Sulzersteig und Lenggrieser Hütte
 
Anforderung Kondition   ♦♦♦♦  Technik  ♦♦♦
Höhenangaben Lenggries 679 m    Seekarkreuz 1601 m
Höhendifferenz 922 m
Gehzeit ca. 5 - 7 Stunden zuzüglich Pausen
Rundweg Anfahrt mit der Bayerischen Oberlandbahn oder mit dem PKW
Einkehrmöglichkeit Lenggrieser Hütte (ganzjährig)
Kartenempfehlung Kompass Karten, Tegernsee, Schliersee (Maßstab 1:50.000)

Eine einfache Wanderung auf gut begehbaren Wanderpfaden. Der Pfad über den Sulzersteig ist mit Wurzeln und niedrigen Felsstufen überzogen. Die restlichen Wege, selbst bis hoch zum Gipfel, sind sehr  gepflegt und einfach zu begehen. Bestens als Einsteigertour geeignet.

 

Aufstieg zum SeekarkreuzAnfahrt mit dem Kfz. Von Bad Tölz kommend auf der B13 die Ortschaft Lenggries durchfahren und kurz vor dem Ortsende in Richtung Waldfriedhof und Hohenburg abbiegen. Am Schloss Hohenburg parken. Zu Fuß geht es auf der Hohenburgstraße  weiter bis zu deren Ende.

Anfahrt mit der Bayerischen Oberlandbahn bis nach Lenggries. Die Fahrpläne findest du hier. Vom Bahnhof aus geht es nach rechts und gleich wieder nach links in die Bahnhofstraße bis zum Rathausplatz. Dort rechts in die Karwendelstraße abbiegen und der Beschilderung Seekar, Weg Nr. 8, bis zur Hohenburgstraße folgen. An der Hohenburgstraße links abbiegen und  dem Straßenverlauf bis zum Ende folgen.

 

 

Blick auf den RoßsteinAuf dem Feldweg, der am Ende der Hohenburgstraße beginnt, geht es zuerst über Wiesen und Weiden und später durch einen schattigen Mischwald. Nach etwa 3 Km teilt sich der Weg. Dort geht es auf dem rechten Weg weiter bis zur nächsten Weggabelung, die wenige Meter weiter folgt.  Auf dem rechten Weg gelangt man zum Sulzersteig, der sich über jede Menge Wurzeln, Steinstufen und Baumstammtreppen hoch zur Seekaralm schlängelt. Über eine Weide erreicht man eine landwirtschaftliche Nutzstraße, die zur Lenggrieser Hütte führt. Die Hütte ist ganzjährig bewirtschaftet. Von der Terrasse aus hat man einen phantastischen Blick auf den Isarwinkel und auf das Karwendelgebirge. Ab der Lenggrieser Hütte geht der gut angelegte Wanderweg 622 in östliche Richtung hoch bis zum Gipfel.

Für den Abstieg gibt es mehrere Varianten. Abstieg wie Aufstieg oder aber über den Wanderweg 622 in nördliche Richtung. Dieser führt über den Brandkopf, den Spitzenkamp, den Auerkamp und den Ochsenkamp bis zum Hirschtalsattel. Ab dort geht es auf der Forststraße runter bis zum Schloss Hohenburg.

 

       

Seekarkreuz

 

Lenggrieser Hütte

 

Isarwinkel

 

 

 
  www.outdoortrends.de